40 Jahre Verbindungsstelle Salzgitter

International Police Association (IPA) feiert ein weiteres Jubiläum

von Markus Müller

„Ich freue mich, dass wir uns endlich wieder im größeren Rahmen treffen können und dass wir im Anschluss an unsere Jahreshauptversammlung das 40-jährige Verbindungsstellen-Jubiläum feiern werden“, so der Verbindungsstellenleiter Bernd Penczok bei der Begrüßung der Mitglieder und Gäste. Der Einladung gefolgt war auch der Leiter der IPA-Landesgruppe Niedersachsen Edgar Möllers mit Gattin Marina, die selbst in der Landesgruppe und der Verbindungsstelle Goslar aktiv ist, sowie Landesschatzmeister John Richardson.

Zunächst standen die Berichte des Verbindungstellenleiters und des Schatzmeisters auf der Tagesordnung. Pandemie bedingt konnten beide jedoch nur über sehr wenige Aktivitäten berichten. Danach übernahm Mitglied Markus Müller die Wahlleitung und die weitere Tagesordnung. Der Vorstand, bestehen aus dem Verbindungsstellenleiter Bernd Penczok, Schatzmeister Maic Cavelmann sowie den Sekretären Helmut Banse und Dietmar Mannheim wurde einstimmig wiedergewählt.

Bei weiteren Wahlen wurden Heinz-Werner Loga und Michael Wehling zu Kassenprüfern, Bernd Penczok, Helmut Banse und Armin Lorenz zu Delegierten, sowie Maic Cavelmann, Reinhard Soletzki und Heinz-Werner Loga zu Ersatzdelegierten gewählt.

Anschließend nahmen Penczok und Möllers die Ehrungen vieljähriger Mitglieder vor. Geplant waren insgesamt 35 Ehrungen. Urkunden und Abzeichen für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Maic Cavelmann und Heinz-Werner Loga. Cavelmann wurde zusätzlich für 18 Jahre Vorstandsarbeit ausgezeichnet. Für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Helmut Banse, Hagen-Dieter Beyer, Rüdiger Dempewolf, Ehrenschatzmeister Jürgen Hemmer, Ernst Kleine (mit 96 Jahren das älteste Mitglied), Rainer Kuhnke, Horst Kunze, Norbert Paschwitz, Heye Steinberg, Ehrenvorsitzender Heinz-Ernst Schumann, Hans Tilch, Michael Wehling sowie postum Reinhard Meyer. Die restlichen Ehrungen erfolgen schriftlich.

In seinem Grußwort ging E. Möllers auf die Intention der IPA für Polizeibedienstete ein und erinnerte an den in Esperanto abgefassten Wahlspruch „Servo per amikeco“, was auf Deutsch in etwa bedeutet „In Freundschaft dienen“ bzw. etwas moderner „In Freundschaft helfen“. Mit einem deftigen Abendessen und dem Austausch von Erinnerungen der letzten 40 Jahre endete das Jubiläum.

Die International Police Association ist der politisch und gewerkschaftlich unabhängige Zusammenschluss von Angehörigen des Polizeidienstes, ohne Unterschied von Rang, Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, Sprache oder Religion als größte Berufsvereinigung der Welt mit annähernd 360.000 Mitgliedern in derzeit 68 Staaten vertreten. Sie hat beratenden Status beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und im Europarat in ihren Statuten zur Einhaltung der Grundsätze der Menschenrechte verpflichtet, so wie sie im Jahr 1948 von den Vereinten Nationen erklärt wurden. Es ist ihre Absicht, Bande der Freundschaft und der Zusammenarbeit zwischen ihren Mitgliedern und den Mitgliedssektionen zu schaffen.

Auf Grund ihres Zweckes und ihrer Ziele ist die IPA seit dem 25. Juli 1977 beim Europarat und seit dem 26. Juli 1995 bei den Vereinten Nationen mit beratendem Status in der Liste der nichtstaatlichen internationalen Organisationen registriert.

Markus Müller: Landesgruppenleiter Edgar Möllers (hintere Reihe erster von links) und Verbindungsstellen-Leiter Bernd Penczok (hintere Reihe vierter von links) konnten zahlreiche Mitglieder für 25- und 40-jährige Mitgliedschaft persönlich ehren.
Landesgruppenleiter Edgar Möllers (links) und Verbindungsstellenleiter Bernd Penczok (rechts) ehren Schatzmeister Maic Cavelmann für 18 Jahre Vorstandsarbeit.
Die erste Jahreshauptversammlung nach 2020 fand vor der Jubiläumsfeier im Schulsaal des Polizeidienstgebäudes Salzgitter-Bad statt.
Nach Schnittchen zur Jahreshauptversammlung gab es abends dann Haxen.
error: